GSG Logo zugeschnitten

UNESCO-Projektschule und ihre Arbeit

Die Große Stadtschule „Geschwister-Scholl-Gymnasium“ ist seit dem 15.2.2016 anerkannte Unesco-Projekt-Schule.

 

Warum UNESCO-Projektschule?

 

Die lange Tradition unserer Schule mahnt uns, mit allen Schülerinnen und Schülern das Motto der Hansestadt Wismar „Wismar. Neugierig. Tolerant. Weltoffen.“ In seiner Vielfalt zu leben.

 

Aktionen wie „Gegen das Vergessen“ (Stolpersteine, Gespräche mit Zeitzeugen), sozialer Tag, “Beyond boarders“ und „Laufen für einen guten Zweck“ sind Beispiele, wie wir Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung verstehen. Unsere Schule beteiligt sich aktiv an dem Konzept „Schule gegen Rassismus“.

 

Die Kooperation mit lokalen, überregionalen und internationalen Partnern ermöglicht globales kulturelles Lernen.

 

Schulpartnerschaften und themengebundene Workshops mit Schulen in Russland, China und Indien öffnen Horizonte und fokussieren auf das Zusammenleben von Menschen in Vielfalt in der einen Welt.

 

In jahrgangs- und schuljahrgangsübergreifenden Projekten widmen wir uns der Bildung für nachhaltige Entwicklung, insbesondere dem Klima- und Umweltschutz. Wir konnten Energiesparmeister werden.

 

Fragen der Freiheiten und Chancen im digitalen Zeitalter sind Gegenstand des Unterrichtsgeschehens. Wir nutzen Lehrwerke in gedruckter und in digitaler Form zur individuellen Förderung.

 

Unser Gymnasium liegt im Altstadtkern der Hansestadt Wismar, die seit 2002 gemeinsam mit der Hansestadt Stralsund zum Weltkulturerbe gehört. Es ist deshalb selbstverständlich, dass wir uns im besonderen Maße der Welterbeerziehung verpflichtet fühlen. Im Jahre 2017 wurden wir mit dem „Denk mal! Preis für Kinder und Jugendliche“ ausgezeichnet.

 

Die lange Tradition der im Jahr 1541 gegründeten Schule spiegelt sich wider in der Zusammenarbeit mit der Altschülerschaft und Freunden der Großen Stadtschule.

 

Beispiele unserer UNESCO-Arbeit

„denkmal aktiv“

 

Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen setzten sich im Rahmen von „denkmal aktiv“ mit denkmalpflegerischen Gesichtspunkten der Welterbestadt Wismar auseinander. Forschungsprojekte waren u.a. der Weinberg, der Tapetensaal des Welterbe-Hauses, die Alte Schule, das Stadthaus und das Schabbellhaus. Ergänzt wurden die Arbeiten durch Forschungen zum UNESCO-Weltnaturerbe am Beispiel Nationalpark-Zentrum Königsstuhl. Spezialisten aus der Stadt und aus der Bundesrepublik unterstützten das Projekt.

 

Weitere ausgezeichnete Projekte waren „Nutzung von Windenergie gestern und heute“ gemeinsam mit unseren Partnern vom Prof. F. Hofmann Gymnasium Kölleda oder das Projekt „Auf den Spuren der Reformation in Mecklenburg-Vorpommern und Beispiele ihrer heutigen kulturellen Identität“ – im Verbund mit der IGS Grünthal in Stralsund und der Evangelischen Schule in freier Trägerschaft (Förderschule) in Dobbertin.

 

Mehnert Pia 1

logo dsd

Strautz Ronja Marie 1

 

 -> Projektbeispiel (volle Größe) mit Urkunden zweier Absolventinnen des Jahrgangs 2020

 

 

Friedenserziehung

 

Seit Jahren nimmt die Schule erfolgreich am Europäischen Wettbewerb teil.

 

Zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des I. Weltkrieges gestalteten Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen zum Thema „Wer glaubt, dass sich die ewige Frage von Krieg und Frieden in Europa nie mehr stellt, könnte sich gewaltig irren. Die Dämonen sind nicht weg, sie schlafen nur.“ (Jean-Claude Juncker) vier Collagen-Plakate mit Auszügen aus Originalbriefen aus dem Ersten Weltkrieg, die ein Vater an seine Tochter Paula, die in Wismar lebte, schrieb. Umfangreiche Archivarbeiten zu den Weltkriegsjahren 1914 bis 1918 gingen voraus. Dieser Beitrag wurde prämiert.

 

Weitere prämierte Beiträge waren u.a. das Projekt zum Torwart Bert Trautmann, der sich um die Verständigung der Briten mit den Deutschen nach dem II. Weltkrieg bemühte. Ebenso Collagen und Musikkompositionen, die sich mit dem Thema Frieden und Zusammenarbeit in Europa befassten.

 

Fachübergreifender Unterricht zu einem globalen Schwerpunkt

 

Im Rahmen einer Projektwoche beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 mit dem Thema „Wasser“. Das gemeinsame fächerübergreifende Projekt (beteiligt waren die Fächer Physik, Chemie, Biologie, Geschichte, Musik, Kunst, Philosophie, Deutsch, Englisch und Latein) erweiterte das Globalverständnis zur Nutzung dieses kostbaren Gutes. Im Archiv entdeckten die Schülerinnen und Schüler einen Wasserleitungsplan aus dem Jahr 1710, der die Vorderansicht der Gebäude aus jener Zeit darstellt. Das ist ein unschätzbarer Wert für die Architekten, welche Denkmale in der Stadt sanieren.

 

Ökologie, Ökonomie und internationales Welterbe

 

Wir pflegen eine über viele Jahre andauernde intensive Partnerschaft mit unserer Partnerschule in Peking.

 

Interessierte Schülerinnen und Schüler aus beiden Schulen arbeiten jährlich an einem neuen an UNESCO- relevanten Thema. Die Ergebnisse werden während der jeweiligen Schüleraustausche Schüler*innen und Kolleg*innen vorgestellt. Themen der letzten Jahre waren z.B. „UNESCO-Welterbe und Ökologie“ und „Ökonomie, Ökologie und Probleme der Nutzung von Elektroautos und E-Bikes“, „Vormarsch erneuerbarer Energien und Schutz der Biodiversität“.

                               2000px UNESCO logo.svg                            

Anschrift: Schulstraße 9/11, 23966 Wismar | ☏ Telefon: 03841/282732 | Impressum

©2021 Große Stadtschule "Geschwister-Scholl-Gymnasium"

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.