Große Stadtschule Geschwister-Scholl-Gymnasium Wismar

Energiesparmeister 2016 - Landessieger MV

Geschwister-Scholl-Gymnasium gewinnt Energiesparweltmeister-Wettbwerb auf Landesebene vom 13.06.2016

 

Bild2 Energiesparmeister

Mit ihrem Projekt „teach ENERGY“ treten Dick William (v.l.), Naveen Dabrunz, Friederike Wilk, Tran Tran Thi Huyen aus Wismar (Nordwestmecklenburg) bei Bundesausscheid des Energiesparmeister-Wettbewerbs an.

 

Wismar. Mit einem Klimaschutzprojekt hat sich das Geschwister Scholl Gymnasium in Wismar den Titel Landessieger Mecklenburg-Vorpommern in einem Energiesparmeister-Wettbewerb gesichert.

Die Schüler entwickelten mit Wissenschaftlern aus der Energietechnik sowie der Hochschule Wismar das Projekt „teachenergy“. In diesem Lehrgang soll Schülern einen ökonomischen, ökologischen und sozialen Umgang mit Energie vermittelt werden, wie die die gemeinnützige Organisation „co2online“ am Montag mitteilte.

Langfristig sollen weitere Schulen am Projekt teilnehmen und miteinander um den geringsten Ressourcenverbrauch konkurrieren.

Gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium suchte die Organisation kreative und effiziente Klimaschutzprojekte an deutschen Schulen. 300 Einrichtungen bundesweit hatten sich beworben. Die 16 Landesmeister erhalten jeweils 2500 Euro Preisgeld.

Nun kämpft das Wismarer Gymnasium mit 15 anderen Schulen um den Titel Bundessieger. Der Gewinner bekommt erneut 2500 Euro. Im Internet kann jeder von Montag an bis zum 3. Juli für seinen Favoriten abstimmen. Umweltministerin Barbara Hendricks wird am 8. Juli in Berlin die Preise verleihen.

 

Quelle: co2online

Energiesparmeister 2016 - Bundeswettbewerb

 

Große Stadtschule „Geschwister Scholl Gymnasium“ Wismar hat bestes Klimaschutzprojekt in Mecklenburg-Vorpommern

vom 27.06.2016

 

Energiesparmeister 2016

 

Die 16 Landessieger des bundesweiten Energiesparmeister-Wettbewerbs für Schulen stehen fest und kämpfen jetzt um den Bundessieg in der Online-Abstimmung bis zum 3. Juli 2016. 


In Mecklenburg-Vorpommern hat sich die Große Stadtschule „Geschwister Scholl Gymnasium“ Wismar mit ihrem deutschlandweiten Pilotprojekt gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Gemeinsam mit einer Hochschule und Fachleuten aus der Energietechnik haben sie ein Programm für Schüler/innen entwickelt, an dem sich Studierende und Fachwissenschaftler/innen beteiligen. Unterstützung erhalten die Schüler/innen von den Stadtwerken Wismar, die eine Patenschaft für das Wismarer Gymnasium übernommen haben. Der vom Bundesumweltministerium geförderte Energiesparmeister-Wettbewerb kürt jedes Jahr die besten Klimaschutzprojekte an Schulen. Alle Energiesparmeister der Bundesländer erhalten 2.500 Euro sowie eine Projektpatenschaft mit einem Partner aus Wirtschaft oder Gesellschaft und nehmen an der Abstimmung auf externer Link Farbe passtwww.energiesparmeister.de über den Bundessieger teil.

Abstimmung über Bundessieger bis zum 3. Juli


Auch für die Schüler/innen aus Mecklenburg-Vorpommern geht es jetzt um den Titel „Energiesparmeister Gold“ und somit weitere 2.500 Euro Preisgeld. Wer Bundessieger wird, entscheiden die Internetnutzer: Vom 13. Juni bis 3. Juli 2016 kann jeder für seinen Favoriten abstimmen. Das Ergebnis wird bei der Preisverleihung am 8. Juli 2016 in Berlin bekannt gegeben. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat die Schirmherrschaft für den Wettbewerb übernommen und zeichnet die Energiesparmeister 2016 auf der YOU, der Leitmesse für Jugendkultur, aus.

 

Energiesparmeister 2016: Mecklenburg-Vorpommern überzeugt mit Pilotprojekt

 

Die Schüler/innen der Großen Stadtschule „Geschwister Scholl Gymnasium“ Wis-mar beeindruckten die Jury mit ihrem Wissensdurst. Gemeinsam mit der Hochschule Wismar und Wissenschaftlern aus der Energietechnik entwickel-ten sie das Pilotprojekt interner Link"teachENERGY - Lernen und Lehren nachhaltiger Energiesparmaßnahmen". Mit dem Lehrgang wollen die Schüler/innen einen öko-nomischen, ökologischen und sozialen Umgang mit Energie erlernen. Langfristig sollen weitere Schulen am Projekt teilnehmen und miteinander um den geringsten Ressourcenverbrauch konkurrieren.

 

Stadtwerke Wismar fördern Energiesparmeister

 

In das Rennen um den Titel „Energiesparmeister Gold“ gehen die Schüler/innen aus Mecklenburg-Vorpommern nicht allein. Unterstützt werden sie von der externer Link Farbe passtStadtwerke Wismar GmbH, die in ihrem Netzwerk um Stimmen für die Schule wirbt. „Was uns an unseren Energiesparmeistern besonders beeindruckt hat: Dass sie nicht an den eigenen Wissensgrenzen halt machen, sondern sich Partnerschaften für Synergien zunutze machen“, sagt Andreas Grzesko, Geschäftsführer der Stadtwerke Wismar. „Wir hoffen, dass teachENERGY noch von vielen weiteren Schulen aufgegriffen wird“, so Grzesko.

 

Über den Energiesparmeister-Wettbewerb und die co2online gemeinnützige GmbH


Die gemeinnützige co2online GmbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Seit 2003 helfen die Energie- und Kommunikationsexperten privaten Haushalten, ihren Strom- und Heizenergieverbrauch zu reduzieren. Mit onlinebasierten Informationskampagnen, interaktiven EnergiesparChecks und Praxistests motiviert co2online Verbraucher, mit aktivem Klimaschutz Geld zu sparen. Die Handlungsimpulse, die die Aktionen auslösen, tragen nachweislich zur CO2-Minderung bei. Unterstützt wird co2online dabei von der Europäischen Kommission, dem Bundesumweltministerium sowie einem Netzwerk mit Partnern aus Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.


co2online führt zum zwölften Mal in Folge den erfolgreichen Energiesparmeister-Wettbewerb  durch und vergibt jedes Jahr Preise in Höhe von 50.000 Euro an engagierte Schulen. Der Energiesparmeister-Wettbewerb wird im Rahmen der Klimaschutzkampagne vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert.

 

Quelle: Pressemitteilung co2online vom 13. Juni 2016

Projekt Energie - allgemein

Das Klima unserer Erde verändert sich und diese Veränderungen haben bedeutenden Einfluss auch unsere Lebensbedingungen. Es konnte nur durch das viele Verbrauchen verschiedener fossiler Brennstoffe soweit kommen. Das müssen wir ändern.

 

Mit dem Projekt interner Link"teach ENERGY" versuchen wir die Energieeffizienz unserer Schule zu steigern, um noch mehr Energie zu sparen. Mit diesem Vorhaben wollen wir speziell an unserer Schule mehr erneuerbare Energie nutzen und ein Vorbild für andere Einrichtungen sein. Dabei soll der ökonomische, ökologischer und sozialer Umgang mit Energie an unsere Mitschüler vermittelt werden.

 

Was ist das für ein Projekt?

 

Wir als Schüler versuchen in Kooperation mit unserem Landkreis, der Hochschule Wismar und dem IAIB e.V., die Energieeffizienz unserer Schule, dem GSG zu steigern. teach ENERGY  ist ein Vorhaben für Schüler zum nachhaltigen Umgang mit Energie.

 

Ausgangssituation

 

Die Schule verfügt über einen atmosphärischen Doppelkessel (Baujahr 1991) mit Abgaswärmetauscher und einer Leistung von 350 kW. Die Wärmeübergabe im Gebäude erfolgt überwiegend über Heizkörper, die unter den Fenstern im Außenwandbereich angeordnet sind. Das installierte Monitoringsystem dient zur Optimierung und Einschätzung der Schwachstellen in der Gebäudehülle und der Anlagentechnik.

 

Ein Bestandteil des Monitoringsystems, sind die Sensoren, zur Erfassung von Messgrößen, die für längere Zeit gespeichert werden. Diese Messwerte werden auch für die Regulation der Temperaturen und Energie und Ressourcenverbräuche optimiert. Das Monitoringsystem ist also die „Informationsquelle“ und somit die Grundlage für unser weiteres Handeln

 

Energiemonitoring – Portal

 

Alle aufgezeichneten Daten werden automatisch auf einen Server gespeichert. Über das IAIB Energiemonitoring-Portal kann man über ein Internet-Browser auf die Daten in Form von Diagrammen und Tabellen zugreifen und diese analysieren.

 

Erste Erfolge

 

Die Verbrauchsmessungen des GSG’s in Wismar sind nun ein gutes Beispiel für den Prozess der Optimierung zur Energieeinsparung. Seid dem 04.07.2014 besitzt die Schule einen Datenlogger im Heizraum. Durch den Gebrauch einer modernen Heizregelung und durch die Verbrauchsüberwachung mit dem Monitoringssystem ergibt sich nun eine Energieeinsparung von ca. 33 % pro Jahr.

                               2000px UNESCO logo.svg                            

Anschrift: Schulstraße 9/11, 23966 Wismar | ☏ Telefon: 03841/282732 | Datenschutzerklärung | Impressum

©2021 Große Stadtschule "Geschwister-Scholl-Gymnasium"