Große Stadtschule Geschwister-Scholl-Gymnasium Wismar

Projektwoche 2022: anderen helfen

Die Teilnehmer des Projekts “Anderen helfen“ haben sich im Rahmen der Projektwoche mit unterschiedlichen Formen der Hilfe für Mitmenschen in gesundheitlichen Notsituationen auseinandergesetzt, perspektivisch auch im Hinblick auf den Aufbau eines Schulsanitätsdienstes an unserer Schule.

 

Am ersten Tag erhielten sie Besuch von einem Referenten der Wasserwacht Grevesmühlen – in Begleitung des Neufundländers Ella, eines Wasserrettungshundes. Die Schüler bekamen Informationen zu den Voraussetzungen, zur Ausbildung und zu den Aufgaben eines Rettungsschwimmers, allein und in insbesondere in Verbindung mit einem Wasserrettungshund.

 

Am zweiten Tag führte ein Referent des Deutschen Roten Kreuzes einen so lehrreichen wie kurzweiligen Erste Hilfe-Kurs mit allen durch. Hier standen neben dem richtigen Verhalten als Ersthelfer vor allem praktische Übungen im Vordergrund: stabile Seitenlage, Herzdruckmassage, Verband anlegen. Allen blieb im Gedächtnis, wie wichtig Erste Hilfe in lebensbedrohenden Situationen sein kann: Sie rettet Leben.

 

8803CE93 E862 4752 B251 9BCF209E4E88

 

An den zwei folgenden Tagen wurden die gewonnenen Erkenntnisse kreativ festgehalten. Darüber hinaus setzte sich die Gruppe mit den Aufgaben eines Schulsanitätsdienstes auseinander, welche persönlichen Voraussetzungen man mitbringen und wie die Schule dafür ausgestattet sein muss.

 

 

                               2000px UNESCO logo.svg                                                         landeslogo

Anschrift: Schulstraße 9/11, 23966 Wismar | ☏ Telefon: 03841/282732 | Datenschutzerklärung | Impressum

©2022 Große Stadtschule "Geschwister-Scholl-Gymnasium"

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.